· 

Eine echte Alternative zum Zucker? Pflanzliches Stevia.

Du willst gerne auf Zucker verzichten, weißt aber nicht, wie Du dann süßen sollst? Die Stevia-Pflanze bietet eine gute Möglichkeit, vom industriell erzeugten Zucker wegzukommen und künstliche Stoffe mit Ihren Nebenwirkungen zu meiden. Ich erkläre Dir, worauf Du beim Kauf von Stevia achten musst, wieviel Kalorien diese Alternative hat und wie Du damit süßen kannst.


Was ist Stevia?

Stevia ist eine Pflanze, dessen Blätter von Natur aus süß schmecken, aber keine Kalorien liefern. Das grüne Pulver besteht rein aus den getrockneten und zermahlenen Blättern.

Du solltest sie aber bitte nicht mit dem süßen, chemisch gewonnenen Extrakt aus der Steviapflanze verwechseln: das weiße STEVIO(SID)L-Glykosid. Dieses ist nicht empfehlenswert, sagt auch das Zentrum der Gesundheit (1).

Wie Du mit Stevia süßen kannst.

Stevia ist anders als in anderen europäischen Ländern noch ein sogenanntes Novel-Food und unterliegt besonderen Beschränkungen. Es eignet sich zum Süßen von Müslis, grünen Smoothies und anderen Speisen.

Du kannst auch ungemahlene, getrocknete Blätter (siehe Bild) unter Deine Lieblingsteemischung mengen und mit aufbrühen. Damit verzichtest Du auf jeglichen chemischen Zuckerersatz und schadest Deinem Körper nicht mit künstlichen Stoffen.

Wo du Steviapulver kaufen kannst.

NUR das GRÜNE Blattpulver hat diese natürlichen Eigenschaften und Du kannst es im Reformhaus kaufen. Wegen seiner 30-fachen Süßkraft ist es äußerst ergiebig, auch wenn der Preis höher ist als bei anderen Süßungsalternativen. Du wirst schnell feststellen, dass bereits eine kleine Messerspitze Stevia große Süßkraft enthält.

Die Grenzen der natürlichen Süße.

Beim Süßen gilt immer der Gedanke – egal, ob Zucker oder seine natürlichen Alternativen: Weniger Süße ist mehr. Schnell können sich die Geschmacksnerven an Süßes gewöhnen. Auch mit Süßungsalternativen wird Deinem Körper Zuckerzufuhr - also Energiereiche Nahrung - vorgetäuscht, was auf lange Sicht zu Stoffwechselproblemen führen kann.

Bitterere Lebensmittel und Tees sind übrigens DAS Gegenmittel, um vom "Zuckertripp" schneller herunterzukommen oder zukünftig zu verhindern.

Als Ernährungsberater beschäftige ich mich immer wieder mit Möglichkeiten, chemische Süßstoffe zu vermeiden oder den Zuckerkonsum wirksam zu reduzieren. Wenn Du Fragen rund um das Thema Stevia oder andere süße Alternativen hast, melde Dich gerne bei mir.

Bis dahin: Behalte auch in Sachen Geschmack immer die Nerven!

Eine schöne Woche wünscht

Andreas